Dormagen Bürgermeister Lierenfeld

Kommentar & Meinung:
Mal ganz abgesehen davon, dass uns Lierenfeld an die achthöchste Stelle bei der Pro-Kopf-Verschuldung in NRW katapultiert hat (bei knapp 400 Kommunen) und zusätzlich zu den größten Zockern mit 6.750,- € pro Kopf mit Zinswetten gemacht hat bis 2052, geht er jetzt auch im Baugewerbe ganz locker mit unseren Steuergeldern um.

Wer einem jungen Startup einen öffentlichen 15 Mio. € Bauauftrag gibt und für 10 Mio. € eine Bürgschaft übernimmt hat keinen Bezug zum Steuergeld seiner Bürger! Wie schon bei den Zinswetten von mehr als 300 Mio. € ! Hier hat man sich einer Beratergesellschaft Namen Magral AG Financial Brokers bedient, bei der schon nach nur kurzem Hinschauen die Alarmglocken läuten müssen.

Genauso hat er mit seiner Worado zusammen hier den Totalunternehmer IMTI Enterprise GmbH aus Düsseldorf beauftragt das Bauprojekt am alten Schwimmbad zu managen. Der Totalunternehmer ist jetzt total pleite und hat am 27.3.2024 Insolvenz angemeldet und war ein junges Startup!!! s.u. Und ich behaupte wenn man vorher genau hingeschaut hätte, hätte man den Auftrag an den Laden nie vergeben dürfen, genauso wie man nie einen Beratervertrag bei der Magral AG hätte unterzeichnen dürfen.

Von den Verlusten werden die Dormagener Bürger in beiden Fällen nie etwas erfahren, weil unser Stadtrat kein Kontrollorgan ist, sondern nur die Puppenkiste unseres Bürgermeisters, in der er sie tanzen lässt! Sie decken die katastrophale Finanzpolitik Lierenfelds! Hinzu kommen Wirtschaftskennzahlen des Konzerns Stadt Dormagen wie die Eigenkapitalquote und Verschuldungsquote, die im normalen Leben dazu führen Insolvenz anmelden zu müssen oder noch rechtzeitig den Konzernchef zu feuern! Das wird hier in Dormagen in der Augsburger Puppenkiste aber nicht geschehen! Das ist fatal für die Bürger von Dormagen! Aber wem sag ich das! 🤷‍♂️

Übrigens bis zu 80% der Startups, je nach Branche überleben die ersten 3 Jahre nicht, wie geschehen beim Worado-Projekt in Nievenheim! Aber für Lierenfeld & Heidel ist das alles Neuland bzw. Dilettantismus, Inkompetenz und Naivität in reinster Form! Wir Steuerzahler dürfen bzw. müssen es wieder ausbaden!

Lierenfeld beraubt uns zusätzlich unser Bürgerrechte und verweigert bei den Zinswetten die Einsicht in die Verträge. Aus meiner Sicht ist das strafrechtlich relevant, denn das darf er nicht! Aber daran sieht man was für eine Achtung vor den Bürgern von Dormagen er hat, nämlich keine. Ich hab mittlerweile auch keinen Respekt mehr vor diesem Bürgermeister! Und Kritiker versucht er mit russischen Methoden mundtot zu bekommen!

Lierenfeld wird, wenn er denn endlich mal geht, nur verbrannte Erde in Dormagen übrig lassen. Das muss an der Geldverbrennung liegen. Ich hab so etwas inkompetentes noch NIE gesehen und Character und Rückgrad hat er auch keins!

Dormagen ist schon pleite, und die Steigerung davon ist Erik Lierenfeld wenn er noch 1,5 Jahre bleibt! Retten kann man Dormagen nicht mehr. Es dauert Jahrzehnte um uns von Lierenfeld zu erholen!

Unerwähnt lassen darf ich nicht, dass es aber auch welche gibt, die echte Fans von ihm sind! Die bekommen dann gut bezahlte Posten im Verwaltungsvorstand. Sonst könnte er sich auch nicht über Wasser halten!

Hätte ich vor 2 Jahren gewusst, dass es im Dormagener Stadtrat keine echte Opposition gibt, hätte ich meine 2 Lebensjahre hier erst gar nicht investiert! Pfui…

Es hilft hier nur eins, wegziehen!

Achim Breuer