Wahlkampf CDU Dormagen Kommunalwahl

Kommentar & Meinung zu folgendem Artikel in der NGZ:
Nach Austritt aus der CDU Dormagen – Ratsfrauen planen keinen Eintritt in FDP

Wenn ich ganz ehrlich bin traue ich dem Braten noch nicht so recht mit dem Austritt der 3 Damen bei der CDU! Handelt es sich vielleicht um einen taktischen Austritt oder verfolgen die 3 ehemaligen CDU-Damen tatsächlich die Absicht jetzt eine Politik FÜR die Bürger zu machen, was der restliche Stadtrat bis auf wenige Ausnahmen bisher nicht gemacht hat (Zinswetten)! Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren!

Ich habe aber noch ein paar Takte zu Herrn Weber zu sagen, dem Fraktionsführer und damit auch trotz 25% Verlust immer noch Oppositionsführer! Was sie da treiben ist genauso antidemokratisch wie unser Bürgermeister und in Sachen katastrophaler Zinswetten halten sie dem auch noch die Stange!

Sehr seltsam ist auch, dass sie eine zwar sehr kritische Haushaltsrede 2023 halten damit ihr besonderes Verhältnis zum Bürgermeister nicht auffällt, diese dann aber nicht veröffentlichen! Noch seltsamer ist, dass sie mit 500 Mio. € Schulden im Konzern, dieselbe Summe nennen wie bereits 2021! Das glauben sie doch wohl selbst nicht! Und last but not least, versuchen sie mich am Telefon davon abzubringen weiter auf den „Zinswetten“ über 302,4 Millionen rumzureiten, weil das keinen interessiert!!!

Zum aktuellen Bauskandal in Nievenheim bekommen sie auch ihren Mund nicht auf! Das ist ein oppositionelles Armutszeugnis! In China & Russland läuft das genauso!

Ich sage ihnen was HERR Weber, sie sind alles andere als eine Opposition, und ihre Fraktion trägt einen Mega-Anteil an der Katastrophe mit den Zinswetten, und deshalb haben sie Angst vor meinen Recherchen und ich glaube auch dass sie Herrn Westerheide dazu gebracht haben mich anzuzeigen! Richtig??? Genauso wie sie die Resolution der CDU-Vorsitzenden Frau Saysay antidemokratisch zu Fall gebracht haben.

Leiten sie mit ihrem Lierenfeld zusammen weiter den Karnevalsverein, in der Politik richten sie Schaden an für Alle. Sie sind praktisch die karnevalistische Version einer GroKo wie in der Politik von 2014 bis 2020! Aber wir haben dann wenigstens eine Chance Dormagen wieder auf den richtigen Weg zu bringen!

Herr Weber ich habe auf sie und ihre Haushaltsrede 2021 mal große Stück gehalten, aber sie haben mich auch geblendet, die Zeiten sind aber unwiederbringbar vorbei! Wenn das eine demokratische Opposition ist die sie da praktizieren bin ich Mutter Theresa! SIE sind genauso ein Antidemokrat wie Lierenfeld und ich werde alles geben sie Beide als Bürgermeister, Stadtrat, und den Aufsichtsräten zu bekommen, weil das Dormagen sehr gut tun würde!

Die 3 Damen sind wahrscheinlich aus der CDU ausgetreten, weil denen das was ich beschrieben habe auch nicht gefällt, dann haben sie alles richtig gemacht! HERR Westerheide bleibt natürlich weiter an ihrer Seite, hat auch wie sie einen gut bezahlten Aufsichtsratsposten!

Die Dormagener Lokalpolitik ist im derzeitigen Zustand echt abartig, und absolut schädlich für die Bürger von Dormagen und das schon seit Jahren! Sie, die Magral und mein Aufwecker aus dem kommunalpolitischen Schlaf, Finanzgenie Lierenfeld, haben ALLE die Rechnung ohne MICH gemacht! 😉

Und so richtig lege ich erst im Wahljahr los, das hier ist nur Vorgeplänkel!

Achim Breuer