Knast Haft Dormagen

MEINUNG:
Ich weiß, dass klingt völlig abstrus und meine „Freunde“ in den beiden Städten werden mich jetzt wieder als Spinner und Verschwörungstheoretiker darstellen, aber das ist mir völlig wurscht!

Denn a) dichte ich mir eine nicht unerhebliche Intelligenz gepaart mit dem entsprechenden Fachwissen zu und b) kann man meine 21monatige Recherche die diesen Anfangsverdacht zulässt nicht einfach so wegdiskutieren!

Mitglieder dieser Vereinigung sind, und jetzt wird’s noch abstruser, Bürgermeister Lierenfeld, Kämmerer Dr. Spillmann, der komplette Dormagener Stadtrat, Albert Gresser & Martin Gresser (Vorstand Magral AG), und deren Rechtsanwalt RA Harder! Ich sehe es ein, schwer zu glauben, aber dennoch wahr.

Alleine die gemeinschaftliche Vorgehensweise mich mit kriminellen Methoden mundtot zu machen, spricht Bände! Hinzu kommt, dass einfachste demokratische Rechte als Bürger vom Dormagener „Parlament“ missachtet werden. Damit meine ich vorrangig, die mehrfache Verweigerung der Herausgabe der 9 Zinstauschverträge zur Überprüfung. Hier geht es immerhin um ein „Geschäft“ von 302,4 Millionen €, für dessen finanzielle Auswirkungen die Bürger von Dormagen, die nie dazu gefragt wurden, geradestehen müssen und das 30 Jahre lang! Ich lege meinen Schwanz (Steigerung von Hand) dafür ins Feuer, dass hier etwas mega faul ist!!! Genauso wie das Konstrukt der Magral AG zum Himmel stinkt!

Es handelt sich also um einen Anfangsverdacht auf Wirtschaftskriminalität unter Bildung einer kriminellen Vereinigung, die die Steuerzahler von Dormagen um ihre Steuergelder bringt. Und zwar Mithilfe der Politiker die sie eigentlich gewählt haben um etwas für sie zu tun! Deshalb ist das alleine moralisch abartig, was hier vorgeht.

Entstehen konnte diese „Vereinigung“ nur weil unser viel zu junger, naiver und kompetenzloser Bürgermeister Erik Lierenfeld bereits 2015 einen Beratervertrag mit der Magral AG unterschrieben hat und 2018 erstmal fahrlässig mit 126.000.000 € eingestiegen ist und das auch noch am Stadtrat vorbei. Das alleine lässt schon einen Anfangsverdacht auf Untreue zu, denn er verwaltet unser Geld treuhänderisch, wovon bei Zinswetten keine Rede sein kann! Das wurde auch mal von Herrn Woitzik (Zentrum) heftig kritisiert! Später wird dann wohl unser Stadtrat in nichtöffentlichen Sitzungen zur Erhöhung des Portfolios auf 240 Mio € und jetzt 302,4 Millionen € zugestimmt haben. Anders ist die aktuelle jetzt positive Haltung des Stadtrates zu dem Wahnsinn nicht zu erklären!

Das Ganze soll die Zinslast die durch aufgenommene Kredite für die Stadt Dormagen entstehen senken!? Ich behaupte dass das bei den Kosten die für die Stadt entstehen, gar nicht geht, deswegen rückt man mir auch die Zinstauschverträge nicht raus! Hinzu kommt ein Spekulationsrisiko und Kommunen dürfen nicht spekulieren.

Ich werde mich ab nächster Woche deshalb hier etwas rar machen und entsprechende Strafanzeigen für die Staatsanwaltschaften in München und Düsseldorf verfassen. Es ist mein 2. Versuch, aber ganz am Anfang war ich noch zu emotional und unerfahren in diesen Dingen.

Wenn ich wieder scheitere, dürfen die angesprochenen Personen so weiter machen wie bisher, und die Dormagener weiter aussaugen. Es gibt aber nicht mehr viel zum aussaugen! Das hat Lierenfeld auch geschafft, wie man aktuell anhand der katastrophalen Finanzlage sieht! Auch dafür will er keine Verantwortung übernehmen und schiebt alles auf die Krisen, was faktisch falsch ist. Ich habe vor ihm die Verantwortung juristisch zuzuweisen!

Ich bin gespannt, wie man mich jetzt versucht auszuschalten? Ihr bekommt mich nicht mundtot, auch nicht mit Ordnungshaft, außer ich atme nicht mehr und dann ermittelt die Staatsanwaltschaft erst recht!

Da ich der Einzige bin, der in der Lage ist diese Machenschaften auffliegen zu lassen, ziehe ich das hier gnadenlos durch, so wie ihr das mit mir als gefährlichem Kritiker tut, und dann kommt der ein oder andere von euch dahin wo er hingehört! Es gibt auch eine große Palette von Delikten drumherum, die Haftstrafen von mehreren Jahren nach sich ziehen können.

Ich freue mich auf den Tag, wo ich als Nebenkläger im Gerichtssaal sitzen darf!

Herr Lierenfeld, der Marsalek von Wirecard, der tausende von Wirecard Aktionären betrogen hat, lebt jetzt wohl in Russland! Von Demokratie haben sie noch weniger Ahnung als von Finanzen! Im Stadtrat haben sie keine Opposition mehr! Was ist das dann jetzt hier wohl in Dormagen??? Zum Glück haben sie noch MICH!!!

Achim Breuer